Löwenschutz
Botswana

Gemeinsam Löwen schützen


Löwenschutz
Botswana

Gemeinsam Löwen schützen


Die Könige der
Savanne sind in
Gefahr

Mensch-Wildtier-Konflikte sind ein Problem in vielen Regionen der Welt, auch im afrikanischen Botswana. Die Spannungen treten häufig in Gebieten auf, in denen Menschen mit ihren Siedlungen immer dichter in die Lebensräume der Wildtiere eindringen.

Die dort lebenden Menschen profitieren kaum von der wertvollen Artenvielfalt und sehen vor allem einheimische große Pflanzenfresser und Raubtiere als Bedrohung für ihren Lebensunterhalt: Elefanten, die Obst und Gemüse von den Anbauflächen fressen und durch ihre schiere Kraft und Größe Häuser, Getreidespeicher und Wassertanks beschädigen oder Raubtiere, die ihre Nutztiere reißen. 

Um solche Konflikte zu meiden und das faszinierende und enorm artenreiche Ökosysteme der Welt zu bewahren, sieht Botswanas Regierung Kompensationszahlungen für Schäden durch Löwen und andere Wildtiere vor.

Die Abgeschiedenheit der Dörfer führt jedoch leider dazu, dass die betroffenen Gemeinschaften davon keinen Gebrauch machen. Stattdessen töten sie die Löwen, um ihre Nutztiere zu schützen. Dieses Vorgehen bedroht nicht nur die Löwen, sondern das gesamte Ökosystem. 

Lars Gorschlueter

“Durch einen besseren Schutz von Nutztieren, Artenschutzbildung und die Schaffung alternativer Einnahmequellen wollen wir die Koexistenz von Menschen und Löwen ermöglichen.”

SAVE Wildlife | Tierschutz, Artenschutz und Naturschutz in Afrika Unterschrift Lars Gorschlueter_1x

Lars Gorschlüter, Stiftungsgründer

SAVE-Wildlife-Artenschutz-nachhaltig-in-Afrika-Botswana

Status: Gefährdet

Population: ca. 20.000

Afrikas Löwenpopulation ist in zwei Jahrzehnten um 43% eingebrochen. Experten gehen davon aus, dass heute dort weniger als 20.000 Löwen leben.

Spenden für den Artenschutz

Unser Ansatz zum Schutz der Löwen

Education for Conservation (E4C)


Um langfristig ein friedliches Zusammenleben von Menschen und Löwen zu erreichen, verfolgen wir zwei Ansätze:

1. Löwenschutz durch Entwicklungsarbeit: Dabei verfolgt SAVE den Ansatz von Umweltbildung, Aufklärungsarbeit, Hilfe zur Selbsthilfe und bietet praktische Unterstützung vor Ort.

2. Löwenschutz durch Forschungsarbeit: Ein Löwenalarmsystem soll Konflikte zwischen Anwohnern und Löwen vermeiden und so dazu beitragen, die nächste Löwen-Generation wirksam zu schützen.

Projektgebiet - Okavango Delta

Eines der artenreichsten Naturschutzgebiete der Welt


Das Projektgebiet (NG32/NG35) liegt entlang des Okavango-Deltas im nördlichen Teil Botswanas. Diese Region gehört zu den faszinierendsten Landschaften Afrikas und beherbergt eine enorme Artenvielfalt.

Im Dorf Quqao, in dem etwa 250 bis 300 Menschen leben, haben wir unser Pilot- Projekt „SAVE Lions“ gestartet. Obwohl die Farmer versuchen, ihren Viehbestand so gut wie möglich zu schützen, gelingt es den Raubtieren trotzdem immer wieder, Nutztiere zu reißen. Laut den Statistiken des Department of Wildlife and National Parks (DWNP) hat Quqao im Vergleich mit den benachbarten Dörfern (Daunara, Boro und Xharaxhao) die höchste Zahl an Konflikten mit Löwen.

Löwenschutz durch Entwicklungsarbeit

SAVE Lions - Leben mit Löwen

Gemeinsam mit den Bewohnern wird ein Schutzkonzept entwickelt und umgesetzt, um langfristig ein friedliches Zusammenleben von Menschen und Löwen zu ermöglichen. Ziel des Projektes „SAVE Lions“ ist es, die Tötung von Löwen zu verhindern und die Lebenssituation der Menschen vor Ort zu verbessern. Zusammen mit unseren 6 Rangern und den Gemeindemitgliedern arbeiten wir daran, die Nutztiere durch Zäune vor Raubtieren schützen und Konflikte zu verhindern.

Mehr erfahren
Löwenschutz Botswana Afrika
Löwenschutz mit Loewenbraeu Botswana
Löwenschutz durch Forschungsarbeit

Next Generation

Es geht um Rettung der nächsten Generation Löwen. Weniger als 20.000 Löwen leben heute noch in ganz Afrika, davon etwa 1.200 im Okavango-Delta Botswanas. Doch immer wieder werden die Tiere von den Bewohnern des Deltas erschossen oder vergiftet. Das in Partnerschaft mit der Marke Löwenbräu initiierte Projekt „Next Generation“ soll den Löwenbestand nun schützen, um kommende Löwen-Generationen zu sichern. Ein Löwenfrühwarnsystem soll Konflikte zwischen Anwohnern und Löwen vermeiden.

Mehr erfahren

Helfen Sie dem Löwenschutzin Botswana

Helfen Sie dem Löwenschutzin Botswana