Zum Inhalt springen

News


 

Erfolgreicher Bojanala Community Workshop in Maun

Unsere Zusammenarbeit mit den Gemeinden der Region NG32 geht weiter.

Im Zuge unseres Engagements in der Region NG32 zur Gemeindemobilisierung fand in Maun ein Workshop mit vier von sechs Gemeinden statt. An dem Treffen nahmen auch der Gemeinderat, Herr Motaleselelo, die Dorfoberhäupter Quqao, Xaxaba, Ditshiping, Daunaro, Shorobe und Morutsha sowie die Vertreter des Dorfentwicklungsausschusses, der Mitglieder des Okavango Kopano Mokoro Community Trust und die Mitglieder zur Gemeindeentwicklung teil.

Im Rahmen dieses Workshops wurden zukünftige Naturschutzprojekte erarbeitet, die von den Gemeinden in ihren Heimatdörfern umgesetzt werden können. Unter den Ideen befanden sich unter anderem Kinderprojekte, Campingplätze, Wildlife-Konflikt- Lösungen, Sanitärhäuser und groß angelegte Gärten.

Ein großes Ziel unseres Ansatzes „Education 4 Conservation“ ist es, durch Umweltbildung und Gemeindeentwicklung die Dorfbewohner zu mobilisieren, sodass sie die erarbeiteten Maßnahmen weitestgehend selbstständig umsetzen. SAVE steht ihnen dabei jederzeit unterstützend zur Seite. 

Artenschutz ist für uns untrennbar mit Bildungsarbeit und Entwicklungshilfe verbunden. Unser Ansatz „Education 4 Conservation (E4C)“ ist ganzheitlich. Er bringt Artenschutz, Community Development und Bildung zusammen. Dies kann nur durch kontinuierliche und nachhaltige Maßnahmen erreicht werden, die in Zusammenarbeit mit den dort lebenden Menschen geplant und durchgeführt werden. Hier erfahren sie mehr zu unserem Ansatz „Education4Conservation